Tag-Archiv für 'silent-hill'

Awesome Band is Awesome VII!

Als ich gerade eine Playlist bastelte, um beim Schreiben eines neuen Beitrags etwas musikalische Untermalung zu haben, überkam mich das Bedürfnis mal wieder Nerd Army zu hören. Rockbands die Game-Soundtracks covern gibt es zwar zuhauf, aber diese ist mir schon seit langem die Liebste. Warum genau, kann ich nicht sagen, außer vielleicht, dass ich die Songauswahl großartig finde und auf das sehr tighte Zusammenspiel von Bass und Schlagzeug steil gehe …

Und da es schon fast ein Jahr her ist, dass ich einen Song von Nerd Army hier gefeatured habe, wird es mal wieder Zeit. Enjoy:


NERD ARMY – SILENT HILL THEME

Facebook / Bandcamp / Youtube

52 Games: #27 Horror

Das aktuelle Thema bei 52 Games ist Horror. Mit meiner prophetischen Gabe sage ich viele Beiträge über Silent Hill, Amnesia und Slender vorraus, ganz eventuell noch was über Fatal Frame. Das ist mir aber zu langweilig, daher nur kurze Worte dazu, bevor wir zum Main Feature kommen:

I love Silent Hill 1-3, eine fast perfekte Triologie. Silent Hill 2 hat eine der besten Storys in einem Videospiel ever und da ich Amnesia: Dark Descent aufgrund meines altersschwachen Laptops (gute Ausrede, gell) nicht spielen kann, bleibt Silent Hill 3 für mich das verstörendste Spiel überhaupt. Slender sieht interessant aus. Hab neulich im Live-Stream zugesehen, wie sich jemand beim spielen fast in die Hose gemacht hat. Funny stuff.

Aber heute gehts eigentlich um was anderes, um einen alten Horror-themed Ego-Shooter von anno tabak; es geht um Blood.

„I live … again!“

Mit diesen Worten der Hauptfigur beginnt Blood, ein 1998 erschienener Ego-Shooter, in der Machart von Duke Nukem 3D. Ich habe das Spiel um die Jahrtausendwende zum ersten Male gezockt und untrennbar mit ihm verbunden ist für mich das Iron Maiden Album „Brave New World“, welches zu dieser Zeit herauskam und immer im Hintergrund lief, wenn ich gespielt habe.

Trotz der vielen Ähnlichkeiten (was am identischen Entwicklerstudio liegt) gefällt mir Blood deutlich besser als Duke Nukem. Grund: kreativere Waffen (Voodoo-Puppe, anyone?), besseres Leveldesign, mindestens genauso geile Quotes und die Gegnerscharen, die jedem Horrorfilm alle Ehre machen. Der Gore-Faktor ist ebenfalls ziemlich hoch, was dem Spielspaß auch keinen abbruch tut.

Habe es leider noch nicht geschafft, das Spiel mit Dosbox zum laufen zu bringen, kann das aber nur jedem ans Herz legen, der auf alte Ego-Shooter Kost steht.

They look like Monsters to you?

Ich mag den Silent Hill Film. Sicher, der hatte seine Probleme und einige Sachen, die Fans der Spiele (so wie mich) entnervt aufstöhnen lassen, aber die Optik war sehr gut und bei allen unnötigen Änderungen, wurde trotzdem vieles richtig gemacht. Unterm Strich blieb ein guter/mittelmäßiger (Horror)Film, und das ist sicher mehr, als man über 99,9 % der Videospielverfilmungen sagen kann.

Jetzt habe ich einen aktuellen Trailer für Silent Hill: Revelation (was ein sackblöder Titel, warum nicht gleich Silent Hill:Ressurection … *rolleyes*) gesehen, der auch einiges hermacht. Man hat sich sicher eine menge Nerd-Rage gespart, in dem man Teil 2 auslässt und gleich mit Silent Hill 3 weitermacht, was auch sinnig ist, schließlich knüpft das Spiel an Teil 1 an. Das auftauchen von Pyramidhead wundert mich nicht, aber der hatte schon im ersten Film nichts zu suchen. Macht alles in allem Hoffnung und ich werde einen Kinobesuch in Erwägung ziehen.

Vielleicht schafft es ja sogar meine absolute Lieblingszene aus dem Spiel in den Film, von der ich jetzt leider kein eigenständiges Youtube Video finde (look at the titel). Wenn es da jemandem besser ergeht, bitte melden. Nebenbei bemerkt, halte ich Silent Hill 3 für den verstörendsten Teil der Serie, der wirklichen Horror am besten verbreitet.

Edit:
Yeah, gefunden. So ab 2:30 wirds interessant. Spoiler-Alert of course!