Archiv der Kategorie 'Sammelwut'

Mutti ist die Beste!

Zu meinem jüngst erfolgten runden Geburtstag gabs von Mutti einen dicken Amazon-Gutschein. Knapp die Hälfte der Summe habe ich jetzt verantwortungsbewusst in Comics und Games angelegt. In der kurzen Zeit habe ich natürlich noch nicht alles durchgespielt/-gelesen, trotzdem hier meine 2 Cent:

Batman Arkham City: GOTY Edition
Den Vorgänger Arkham Asylum fand ich spitzegut, habe mit Arkham City daher schon immer geliebäugelt, aber es war mir lange Zeit zu teuer und es gab doch genug andere Sachen, die ich zuerst spielen wollte. Hatte es bei einem Kumpel 1 ½ Stunden angespielt und für gut befunden und jetzt endlich bei der Game of the Year Edition zugeschlagen. Habe bisher 3 Stunden reingesteckt und finde es ziemlich klasse.
Das Kampfsystem ist immer noch superflüssig und Batmans Kreuz immer noch superbreit. Bin gespannt, was Joker und Co. mir noch alles in den Weg stellen.

ICH BIN BATMAN !!!

Danganronpa 2: Goodbye Despair
Den ersten Teil Trigger Happy Havok habe ich hier abgefeiert, Teil 2 ist seit Freitag raus und alles, was das Spiel tun muss, um mich zufriedenzustellen, ist mir mehr altbewährte Kost vorzusetzen. Den eröffnenden fünfzehn Minuten zufolge ist das ziemlich wahrscheinlich, deswegen: Hurra!

Zombies CallingFaith Erin Hicks
Auf die frischgebackene Eisner-Award Preisträgerin Faith Erin Hicks bin ich, glaube ich, durch einen Beiträg über ihr Webcomic The Adventures of Superherogirl auf NerdNerdNerd aufmerksam geworden. Von Superherogirl gibt es auch eine gedruckte Version, die ich besitze und hier auch irgendwann mal vorstellen will und seitdem ich sie habe, kaufe ich so nach und nach alles andere, was ich von Mrs. Hicks in die Finger kriege.

Zombies Calling ist ein ziemlich kurzes One-Shot. Es geht um, logisch, Zombies. Und Humor. Also so Zombieland/Shawn of the Dead mäßig. Haut mich jetzt nicht so aus den Socken, ist aber ansprechend gezeichnet und im Großen und Ganzen einfach O.K.

Nothing Can Possibly Go WrongFaith Erin Hicks/Prudence Shen
Noch keine Zeit gehabt wirklich reinzulesen, aber auf den ersten Blick wirkt es ähnlich wie Friends with Boys, welches ich total klasse finde. Vielleicht mehr, wenn ich den Band durch habe.

Kick-Ass 2Mark Millar/John Romita
Über den ersten Teil schrieb ich hier. Teil 1 von Teil 2 hatte ich schon vor ein paar Monaten gekauft, aber ich fand es sinnig, sie hier beide abzulichten. Den Film zu Kick-Ass 2 habe ich noch nicht gesehen, will das nun aber bald nachholen.
Im Allgemeinen gefällt mir die Fortsetzung nicht ganz so gut, wie der erste Teil. Zum einen erscheint sie mir unnötig, denn die Geschichte hätte auch wunderbar ohne den bereits voreingebauten Cliffhanger funktioniert, andererseits geht mir die exzessive Gewaltdarstellung auf die Nerven. Und ja, ich kann Gewalt in Medien sonst ziemlich gut ab, aber ähnlich wie z.B. in John Rambo ist es mir hier einfach zu viel des Guten. Es fließt so viel Blut, dass ich mich davon entfremdet fühle und den Bezug zur Geschichte und den Figuren verliere. Manchmal ist weniger eben doch mehr.

Hl.Magie -> Vita -> Alle Gruppenmitglieder!

Zuwachs im (Handheld) Konsolenland!

Habe mich nach nächtelangem Gehirnzermartern jetzt für eine PS Vita entschieden. Wegen Final Fantasy. Und weil bei der PS3 Version von Hotline Miami auch eine Kopie für die Vita dabei war. Die fünf Tage Krankenhaus können also kommen …

Außer Final Fantasy IX, Hotline Miami und ein paar halbgaren Titeln, die als Downloadcode beim Gerät dabei waren, besitze ich als physikalisches Spiel bisher nur Dragons Crown. Die Verbeugung vor klassischen, seitwärtsscrollenden Beat ‚em Ups ist spielerisch solide und spaßig, die Grafik ist cool und außer der sexistischen Kackscheisse beim Charakter-Design hab ich nichts zu meckern.

Nach FFIX werde ich mir wohl Persona 4 Golden besorgen und dann müssen halt bald mal noch ein paar brauchbare Spiele für die Vita rauskommen. Ich hoffe, ich werde noch viel Spaß mit dem Teil haben.

Meine tragbare Konsolensammlung besteht nun aus:

- GameBoy
- Game Gear
- Mega Drive Portable
- Nintendo DS
- PS Vita

Playlist:
Anamanaguchi – Endless Fantasy
Tragedy – Vengeance
Placebo – Without You I‘m Nothing

(was ne Mischung, ey … )

Gamelist:
Final Fantasy IX (Vita)
Dragon’s Crown (Vita)
Mass Effect (PS3)

WTF is Pommessauce?!


It’s a me, a birthday present!

Hey Ho, zurück vom Kurzurlaub in mighty mighty Berlin.
Der Trip war ein Geburtstagsgeschenk meiner besseren Hälfte, und da ich, außer für einen Abend, an dem wir dort ein Konzert gegeben haben, noch nie in der Hauptstadt war, hatte ich mich sehr auf den Ausflug gefreut.

Unsere Ferienwohnung befand sich in Potsdam, fast direkt gegenüber des Filmstudios Babelsberg und Böörlin war relativ gemütlich mit der S-Bahn zu erreichen.

Während des Urlaubs habe ich verschiedene Dinge gelernt. Zum Beispiel:

1. Ich habe verlernt, wie man ausschläft
War jeden Tag gegen 9 Uhr hellwach und hatte auch die Stunden davor schon sehr unruhig geschlafen. Bin dann auch immer aufgestanden, damit Frau noch in Ruhe weiterschlafen konnte.
Bis mittags auspennen, I will miss you …

2. Majonäse = Pommessauce
Habe mich gleich am zweiten Tag als dummes Kleinstadtkind geoutet, als ich auf einen Behälter mit Pommessauce zeigte und etwas sagte wie: „WTF is Pommessauce?“ Die Bedienung der Pommesbude sah ich an, als hätte ich gefragt, ob denn nun der Rhein oder der Main durch Berlin fließt, und klärte mich auf, dass das natürlich Majonäse sein. Ja neee, is klar.

3. Frankfurt (am Main) ist ein Dreckloch
Das hatte ich schon in Hamburg festgestellt, aber jedes Mal, wenn ich in einer anderen Großstadt weile, fällt mir auf, was für eine miese Miststadt Frankfurt doch ist. Bezogen auf alles, also Architektur, Leute, öffentlicher Nahverkehr usw.

4. Neukölln ist ein Wort und man schriebt es mit doppel L
Wusste ich noch nicht.

5. Schilder und kleine Wortfetzen genügen meinem Gehirn um uralte Ohrwürmer zu triggern
Nachdem wir auf der Autobahn an Gotha vorbeiführen: BÄM!
Wenn wir mit der U-Bahn fuhren: BÄM!


Lisa im Beton-Dschungel

Touristenmäßige Aktionen haben wir eigentlich nur an einem Tag gemacht, passenderweise an dem mit dem schlechtesten Wetter. Wir waren am Alexanderplatz, am Brandenburger Tor, beim Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Checkpoint Charlie usw. Sightseeing halt.

Auf dem Kurfürstendamm ließ ich mir dann noch eine Beteiligung in irgendeiner Flüchtlingsspendenaktion aufschwätzen, einfach weil ich so ein netter Kerl bin und ich bei sowas immer angesprochen werde. Passe wohl voll ins Beuteschema.

Ansonsten ging es uns primär darum, uns locker zu machen, weswegen wir natürlich auch viel im Apartment rummhingen, bisschen Filme guckten und einfach die Seele baumeln ließen.

Abends gings dann meistens Essen, entweder in trauter Zweisamkeit oder mit Freunden, die schon seit längerem in der Hauptstadt wohnen.

Aus einer geplanten Einkaufstour durch Buch-, Comic- und Videospielläden wurde wegen akuter Lethargie nichts. Hatten auch einfach keinen Bock, irgendwo nach irgendwas zu suchen. Beim treiben lassen kamen wir dann doch an einem Comicladen vorbei, durch den ich mich auch kurz durchwühlte, die bloße Menge des Angebots erschlug mich aber einfach, so dass ich auch hier lieber Geld sparte und mir dafür lieber Ni No Kuni selbst zum Geburtstag schenkte.

Also, schöner Urlaub, ich bin wieder da, ich hab ein paar gute Ideen für neue Artikel, ich muss Montag wieder arbeiten und Ni No Kuni spielen, deshalb wird aus den Artikeln vermutlich nichts ;-)

Kleider machen Leute!

Hey, ich dachte mir, ich gehe jetzt auch unter die Fashion-Blogger, weil davon gibt es noch nicht genug.

Mein absoluter Mode-Tip daher: Jeans und T-Shirt. Das ist genau mein Ding, will heissen, was anderes gibts bei mir nicht.

Zu alten Szene-Zeiten durften es natürlich nur schwarze Band Shirts sein. Mein erstes war das Cover von der Platte „No Cause for Concern“ von Vice Squad. Das blieb auch langze Zeit mein Einziges, weshalb ich es ständig trug und selten wusch. Damals hatte ich auch jeden Tag dieselben Schuhe an.
Später kamen natürlich diverse andere Shirts hinzu, hauptsache Bandnamen standen drauf.

Wie dieser Blog hier vermuten lässt, hat sich mein Aufmerksamkeitsfokus deutlich hinzu den diversen „Nerd“ Themen verschoben (wobei die natürlich auch zu meiner Punker Zeit schon präsent waren.) Das wirkte sich in den letzten Jahren auch verstärkt auf meine T-Shirt Sammlung aus und daher will ich hier nun einige meiner Lieblingsstücke präsentieren:

Weyland-Yutani / Alien

I am your Father!

Mehr Fotos nach der nächsten Maus … (mehr…)

Did you learn that at Vegan-Academy?!


(Noooooo, the wait is going to kill me)

Ich habe es endlich geschafft alle momentan erhältlichen Bände von Das Lied von Eis und Feuer zu lesen. Passend zum Start der dritten Staffel der TV-Adaption Game of Thrones, welche am 31. in den USA (und bald darauf im mighty Internet) anläuft. Da man für Spoiler zurecht bei lebendigem Leibe verbrannt wird, will ich dazu auch gar nichts mehr sagen, außer: … ich war erstmal etwas ratlos mit der Wahl eines neuen Buches.

Ich lese quasi seit Monaten nichts anderes mehr (habe für die 10 Bücher etwa genausoviele Monate gebraucht) und jetzt, wo es vorbei ist, war ich nicht sofort fähig, mich gesitig auf etwas ganz anderes einzulassen und ein neues Buch zur Hand zu nehmen. Habe dann begonnen, meinen Nintendo DS wieder auf die Arbeit mitzunehmen und so die Pause zu füllen.

Aber dann kam die Rettung in Form eines Geistesblitzes: Scheiss auf Bücher! Lies mal wieder ein Comic! Fuck Yeah, und da wir es ja soieso von Bryan Lee O‘Malley hatten und ich Scott Pilgrim seit etwa einem Jahr nicht mehr gelesen habe, viel mir die Wahl plötzlich gar nicht mehr schwer.

Und ja, ich habe sie auch noch auf deutsch. Just because!

(NO) TV Party Tonight!

Mein ältester Sohn hat vor wenigen Tagen zum ersten Mal in seinem Leben bewußt Fernsehen geguckt. Er ist jetzt 3 Jahre und etwa 3 Monate alt.

Fernsehen bzw. der komplette Umgang mit Medien waren für Lisa und mich immer wichtige Erziehungsthemen und wir haben oft Diskussionen darüber geführt. Bei vielen Punkten sind wir unterschiedlicher Meinung, aber über eines waren wir uns immer einig: Kleinkinder sollten so wenig wie möglich/gar nicht fernsehen. Da gab es für uns nichts drann zu rütteln.

Wenn die Kinder aber älter werden ist klar, dass man das nicht verhindern kann – und wenn man so medien-affin ist wie ich, auch vielleicht gar nicht will. Ich freue mich schon sehr darauf, meine Kindern an verschiedene Dinge heranzuführen und habe auch schon Pläne dafür … ja, ich bin schlimm xD

Aber zurück zum Anfang. Unser Ältester ist 3 Jahre alt und sollte nicht mit dem Fernseher in berührung kommen, weswegen dieser (zusammen mit einem Großteil meiner Konsolen) in einem Schrank steht, den man zumachen kann. Ich hatte trotzdem schon lange das Gefühl, dass er genau weiß, was da drinn ist und das ausversehen auch schon mitbekommen hat.

Da lag ich allerdings falsch, wie folgender Satz unseres Sohnes zeigt, als Mama ihm sagte, er könne oben in unserer Wohnung das Sandmännchen sehen:

„Aber Mama, wir haben doch gar keinen Fernseher“

Nun, da irrte der kleine Mann :-)

(K)Ein gesundes Leben im Kranken!

Der schale Nachgeschmack bleibt … trotzdem:

Mein Abend > Euer Abend

Viel Glück zum Nichtgeburtstag!

Vor einigen Tagen jährte sich wieder das einschneidende Ereignis meiner Geburt. Schwer auf die Dreißig zuzugehen ist … dass gleiche Gefühl wie die Jahre zuvor. Ich habe nicht vor, da so ein Geschiss drumm zu machen.

Eigentlich war geplant, in angemessener Gruppenkonstellation mehrere Runden Hero Quest zu spielen. Kam dann aber ganz anders und wir waren „nur“ zu dritt und total platt, so dass der Abend einfach gemütlich verbracht wurde. War sehr schön. Ich war noch nie ein Freund von großem Aufwand oder großer Hektik.

Nette Geschenke gabs natürlich auch:

Das Lied von Eis und Feuer
Geht mir wirklich sehr gut rein, trotz der deutschen Übersetzung (Königsmund, würg). Freue mich darauf, die Serie bald überholt zu haben und endlich zu erfahren, wie es weitergeht. Warum ich so lange gebraucht habe, um diese Bücher endlich zu lesen … absolut nicht mehr nachvollziehbar.

Mass Effect 3
Damit hatte ich nicht gerechnet, umso größer war die Freude! Habe den zweiten Teil extra doppelt durchgespielt, damit ich für beide Gesinnungen einen Charakter importieren kann und bin mit meiner Abtrünnigen Fem-Shep eingestiegen. Macht unglaublich viel Spaß. Alle Änderungen treffen bis jetzt meinen Geschmack und ich bin sehr gespannt, ob das Ende denn jetzt wirklich soooo scheisse ist.

Bier
Geht immer!

In meiner Eigenschaft als seltsamer Typ,habe ich mir auch selber was geschenkt. Und zwar den Inhalt dieses geheimnissvollen Päckchens. Mehr dazu nächste Woche …

Playlist:
Funny van Dannen – Grooveman
Secret of Mana Soundtrack

Gamelist:
Mass Effect 3 (PS3)
Dead Island (PS3)
Gargoyles Quest (GB)