52 Games: #16 Wasser

Wasser. Allmächtiger Lebensspender, Quell des Lebens; und leider ziemlich unangenehm, wenn es einem die Lungen flutet.

H2O ist in Videospielen so eine Sache. Oft wurd es einfach eingesetzt, um den Spieler in seiner Bewegungsfreiheit zu beschränken oder die Schwächen der Engine zu verstecken. Hey, er ist vielleicht der beste Assassine aller Zeiten, aber Schwimmen? Nope. Und er mag ein fieser Gangster sein, die ganze Stadt kontrollieren, kann mit jeder Waffe umgehen und jedes, aber auch wirklich jedes Fahr- oder gar Flugzeug steuern. Aber schwimmen? Nope!

Unser allseits geschätzter blauer Igel (aka the fastest thing alive) ist auf so einen Schnickschnack wie schwimmen nicht angewiesen. Jesus-like wird übers Wasser gebrettert, aber wehe, wehe, wehe, man landet doch unter Wasser. Dann ist Stress pur angesagt und in meinen Kindertagen flutschte so mancher Kontroller durch meine schweißigen Hände, als folgende, apokalyptische Musik ertönte:


3 Antworten auf „52 Games: #16 Wasser“


  1. Gravatar Icon 1 staR-Kron 20. Mai 2012 um 14:45 Uhr

    Die Wasserwelt im Erstling war Adrenalin pur :D

  2. Gravatar Icon 2 silentprotagonist 20. Mai 2012 um 17:05 Uhr

    Das waren sie alle :-) Mittlerweile kenne ich aber (zumindest in meinem Liebling Sonic 2 und Teil 3) die Level so auswendig, dass die ihren Schrecken verloren haben. Aber als Kind war das der Horror.

  1. 1 [52 Games] Thema 17: FUUUUUUU » 52 Games » Zockwork Orange Pingback am 22. Mai 2012 um 17:05 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = vier