[52 Animations] #1 – Der Königsclown von England

Bei der letzten Challenge, bei der ich mitgemacht habe (52 Games vom Zockwork Orange) ging mir schon nach einigen Beiträgen die Puste aus und ich schaffte es nur auf zwanzig insgesamt. Zum Schluss waren auch wirklich nur noch eine Handvoll Teilnehmer dabei. Trotzdem hat mir 52 Games viel Spaß gemacht und ich habe dadurch vor allem interessante Blogs und Blogger kennengelernt.

Akai von Akais Laberecke startet nun mit 52 Animations eine ähnliche Challenge, nur halt mit Animationsfilmen. Das Thema für den Probemonat lautet: Anfang

Disney‘s Robin Hood

Beim Stichwort Anfang habe ich ganz unkreativ an die ersten Zeichentrickfilme gedacht, an die ich mich erinnern kann. Drei Stück kamen mir dabei fast sofort in den Sinn: Der Glücksbärchis-film, Das letzte Einhorn und eben Disney‘s Robin Hood.

Warum ich mich für letzteren entschieden habe, hat einen einfachen Grund. Während mir die anderen Filme deshalb noch im Gedächtnis sind, weil ich als Kind tierische Angst vor ihnen hatte, (im Glücksbärchisfilm gibts voll den gruseligen Dämonenbaum, ey und über den roten Stier brauchen wir gar nicht erst reden …) ist es, wie bei so manchem Disney Streifen, vor allem die Musik, die für mich diesen Zeichentrickfilm so nostalgisch macht.

Ich hatte nämlich eine Hörspielversion auf Kassette und folterte meine Eltern auf so mancher langer Autofahrt damit. Gerne auch mal auf einer Fahrt in den Urlaub. Immer und immer wieder!

Und auch heute noch kann ich mich der Wirkung einiger Songs nicht entziehen und wer mit mir einen Musical Moment erleben will, der braucht nur die ersten Zeilen von „Königsclown von England“ singen.


Disney Robin Hood – MyVideo


5 Antworten auf „[52 Animations] #1 – Der Königsclown von England“


  1. Gravatar Icon 1 Vogt Ruede 08. Januar 2014 um 23:10 Uhr

    Sehr GEIL ;-)

  2. Gravatar Icon 2 Vogt Ruede 08. Januar 2014 um 23:12 Uhr

    Ein super Film, auf jeden Fall ;-)

  3. Gravatar Icon 3 Hotaru 11. Januar 2014 um 5:29 Uhr

    Hach, Robin Hood gehört zu meinen liebsten Disneyfilmen. Sympathischer Held und sympathische „Prinzessin“.

  4. Gravatar Icon 4 Akai 18. Januar 2014 um 21:39 Uhr

    Wir hatten als Kinder eine Kassette mit den Aristocats, damit haben wir unsere Eltern auch ewig gequält und dennoch hab ich den richtigen Film dann erst so gegen 2009 gesehen, auch wenn ich die ganze Story auswendig kannte :) Es gab auch so ein liebes Bilderbuch dazu.

    Hach, Robin Hood, die Charaktere sind wirklich lieb, nur ein paar der Animationen sind aus den allerersten Disneyfilmen recyclten worden und dem steh ich teilweise ein wenig skeptisch gegenüber. Klar, wenn man schon was hat, kann man Teile des Bewegungsablaufes wieder verwenden, aber ich weiß nicht :/ son Wissen nimmt auch ein wenig den Zauber weg. Ich hätte gern, dass immer etwas neues geschaffen wird, aber das wär wohl auch ein klein wenig zu viel verlangt. Ich will den Film nicht madig machen, echt nicht, aber mich hat das damals wirklich mitgenommen als ichs erfahren hab uû

    Übrigens danke für den Beitrag und für den Link zu Grandia2, leider kann ichs erst im Juli zocken wenn ich wieder daheim bin :) aber ich freu mich schon riesig darauf.

  5. Gravatar Icon 5 silentprotagonist 19. Januar 2014 um 13:44 Uhr

    @Vogt Ruede

    Voll Geil!

    @Vogt Ruede

    Und ich weiß, dass ich selber schuld bin, dass wir den nie gesehen haben ;-)

    @Hotaru

    Ja, wobei das bei mir nur an der Nostalgie-Brille liegt. Objektiv betrachtet gibt es da schon deutlich bessere, aber ich schwöre weiterhin auf diesen Film.

    @Akai

    Hehe, die Aristocats Kassette hatte ich auch ;-) Und den Film ebenfalls erst voll spät gesehen. Meine Frau und ich haben mal vor einigen Jahren Filmabende gemacht, wo wir einen Disney Film und einen möglichst überhaupt nicht dazu passenden Film geguckt haben. Also z.B. Aladdin und Natural Born Killers usw. Da war dann auch mal Aristocats dabei.

    Das mit den recycelten (Tanz)Szenen hab ich auch mal gesehen, stört mich aber nicht sooo wirklich und als Kind wusste ich davon natürlich nichts.

    Gern geschehen, hätte auch mal wieder Bock auf Grandia, aber ich bleibe jetzt an Final Fantasy IX drann!

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− vier = null