Archiv für Dezember 2013

Roadhouse!

Bin weiterhin faul und jetzt auch in der Weihnachtspause. Muss noch ein paar Geschenke verpacken und extremst Mass Effect (1) suchten.

Also, see you next year and let’s all have a Patrick Swayze Christmas!

via: Reddit

This is where the magic happens!

Kollege Lux, vielleicht besser bekannnt als Mastermind hinter Egon Forever, hat einen neuen Retro-Games-Filme-Musik-Blog gestartet. Retrovilla nennt sich das ganze und sollte von jedem ausgecheckt werden, da die ersten Artikel durch die Bank weg schonmal ziemlich gut sind. Autoren gibt es übrigens mehrere und weil der Lux cool ist und weil ich cool bin und weil wir mal im selben Forum geschrieben haben, hat er mich gefragt, ob ich da nicht auch mitmachen will.

Wollen schon, nur irgendwie habe ich gerade keinen Content in der Pipeline, der auch außerhalb meines privaten Dings hier funktionieren würde. Daher mache ich wenigstens ein bißchen Werbung und erkaufe mir so eine kleine Galgenfrist.

Also, Retrovilla ansurfen und bald gibts da auch was von mir. Idee hab ich schon, echt jetzt, aber halt hier auch noch mindestens zwei wichtige Sachen im Entwürfe-Ordner.

POW!!!

[Vinylfetisch #2] Faster Moving Forward

Auf Red Herring aus Portland bin ich zur Hochzeit von Myspace gestoßen. Damals kümmerte ich mich nicht nur um die Accounts der diversen Bands, in denen ich beteiligt war (zeitweise drei gleichzeitig), sondern durchforstete die unzähligen Bandseiten auch nach brauchbarem Nachschub für meine verwöhnten Ohren. Anarcho-Punk war damals meine Droge der Wahl und so kam ich vermutlich über Harum Scarum letztendlich zu Red Herring (beide Bands teilten sich eine Sängerin).

Zuerst fand ich den Sound einfach nur interessant. Klang irgendwie komisch, aber cool. Gitarre vielleicht etwas seltsam … und der Bass erst … lag das an der Aufnahme?

Nein, es lag daran, dass Red Herring weder Bass noch Gitarre haben und diese Parts von einer Tuba und einem Banjo übernommen werden. Das gibt dem Ganzen ein sehr spezielles Feeling, das mich irgendwie an Folk erinnert, obwohl die Songstrukturen weiterhin simpler Punkrock sind.

In Kombination mit dem mir von Harum Scarum bekannten Gesang, ergab das eine sehr inspirierende Mischung und die einzige Veröffentlichung der Band, die 2008 LP „Faster Moving Forward“ drehte sich oft auf meinem Plattenteller, während ich an unsäglich schlechten Roman-Fragmenten tüftelte und auch noch, als die ersten, halbwegs brauchbaren Kurzgeschichten entstanden.

Anspieltipp: Nervous Habit, Family Dinner

NERVOUS HABIT from Red Herring on Myspace.

It’s simple, we kill the plot twist !

Irgendwo hatte ich schon mal erwähnt, dass meine Frau Lisa über die erstaunliche Fähigkeit verfügt, Plottwists in Filmen vorauszusagen. Dieser Skill fand vor einigen Tagen seinen Höhepunkt.

Ich hatte es geschafft, Lisa dazu zu überreden, mit mir Batman Begins zu sehen, und da sie den ganz gut fand, wir abends nichts anderes auf der Agenda hatten, und es mir nichts ausmacht, Filme immer und immer wieder zu gucken, beschlossen wir, die komplette Nolan-Batman Trilogie zu schauen. Da wir momentan nur wenig Zeit haben, teilten wir die Filme dabei in zwei gut verdauliche Stücke.

Jedenfalls waren wir irgendwann bei The Dark Knight Rises angekommen und Lisa zeigte nach etwa 40-50 Filmminuten auf Talia al Ghul und sagte:
„Die ist der Bösewicht und hat das alles eingefädelt. Die arbeiten alle für die!“ und ich nur so: „WTF! Woher zum Teufel weißt du das?“

Ich selbst hatte die Dame zwar irgendwann auch im Verdacht, aber da war die Halbzeit des Filmes schon weit überschritten.

Unheimlich, echt …

Zusätzlich plagt mich ein schwerwiegendes First World Problem. Ich muss Ende Januar für einige Tage im Krankenhaus verweilen. Da muss natürlich für das entsprechende Entertainment gesorgt werden, weshalb ich die Operation als Grund nehme, mir endlich eine neue Handheld-Konsole zu leisten.

Wer die Wahl hat, hat aber bekanntlich die Qual, denn ich kann mich nicht zwischen Nintendo 3DS und Playstation Vita unterscheiden.

Der 3DS hat mehr exklusive Spiele, die mich interessieren würden, die Vita hat den Vorteil, dass ich auf ihr per PSN alte Playstation One Klassiker zocken könnte. Was will ich also lieber? Im Krankenhausbett ein neues Zelda oder good old Final Fantasy IX spielen?