Kleider machen Leute!

Hey, ich dachte mir, ich gehe jetzt auch unter die Fashion-Blogger, weil davon gibt es noch nicht genug.

Mein absoluter Mode-Tip daher: Jeans und T-Shirt. Das ist genau mein Ding, will heissen, was anderes gibts bei mir nicht.

Zu alten Szene-Zeiten durften es natürlich nur schwarze Band Shirts sein. Mein erstes war das Cover von der Platte „No Cause for Concern“ von Vice Squad. Das blieb auch langze Zeit mein Einziges, weshalb ich es ständig trug und selten wusch. Damals hatte ich auch jeden Tag dieselben Schuhe an.
Später kamen natürlich diverse andere Shirts hinzu, hauptsache Bandnamen standen drauf.

Wie dieser Blog hier vermuten lässt, hat sich mein Aufmerksamkeitsfokus deutlich hinzu den diversen „Nerd“ Themen verschoben (wobei die natürlich auch zu meiner Punker Zeit schon präsent waren.) Das wirkte sich in den letzten Jahren auch verstärkt auf meine T-Shirt Sammlung aus und daher will ich hier nun einige meiner Lieblingsstücke präsentieren:

Weyland-Yutani / Alien

I am your Father!

Mehr Fotos nach der nächsten Maus …

Legend of Zelda / Game of Thrones

The fastest thing alive!

Kein T-Shirt, ich weiß …



Aliens / Final Fantasy

For great justice

He’s gonna take you back to the past …

Zelda Lifebar

Sex Bob Omb/Scott Pilgrim (Front)

Sex Bob Omb/Scott Pilgrim (Back)


2 Antworten auf „Kleider machen Leute!“


  1. Gravatar Icon 1 Meepit 02. August 2013 um 8:27 Uhr

    Hihi, cooler Post! Über so einen habe ich letztens auch schon nachgedacht, könnte also passieren, dass ich dir die Idee in Zukunft einfach mal Klauen werde ;) außerdem finde ich die Kleiderschränke anderer Leute immer interessant :D das mit link auf dem eisernen Thron und das Sex Bob-omb shirt würde ich dir vermutlich auch Klauen, aber ich Schätze die sind mir zu groß ;)

  2. Gravatar Icon 2 silentprotagonist 09. August 2013 um 12:21 Uhr

    Ich habe mir die Idee natürlich auch entliehen, mach also ruhig ^^ Ich lese solche Posts nämlich ebenfalls gerne. Das Sex Bob-Omb Shirt habe ich mir bei so einer T-Shirt Druck Seite „selber“ gemacht, Game of Blades ist aus den USA, hab den Namen der Seite gerade vergessen.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × = fünfzehn