Bis zur Unendlichkeit …!

For your Information: Dieses Review ist frei von Spoilern und anderen Zusatzstoffen.

Zuerst: ich bin kein Star Trek-Fan, habe aber in den 90‘ern gerne The Next Generation gesehen (und auch ein paar Romane gelesen) und den Start sowie die ersten Staffeln von Voyager verfolgt. Auch die Filme mit der Originalcrew kenne ich, bin aber kurz nach dem schon ziemlich mauen Treffen der Generationen ausgestiegen.

Hmm … okay, ich klinge wohl doch wie ein Star Trek-Fan ;-)

Die Neuverfilmung von 2009 habe ich erst kürzlich gesehen und fand sie ziemlich gut. Den viel bemängelten Apple-Store-Look fand ich in seiner Sterilität sehr passend, die Figuren gut um-, die Schauspieler gut eingesetzt. Und die Handlung war Star Trek typisch Banane.
Das sich durch die Änderung der Zeitlinie völlig neue Abläufe und Zusammenhänge ergeben können, ist ein guter Kniff, der jetzt in Into Darkness fortgesetzt wird.

Into Darkness ist im Kern ein bombastischer Sci-Fi-Actionfilm, bei dem das Trek-typische Technobabble noch mehr in den Hintergrund tritt, wie beim ersten Teil. Der Film profitiert im großen Maße von seinem starken Antagonisten, etwas, dass ich heutzutage bei vielen Filmen vermisse.
Ich hätte mir deutlich mehr Szenen mit dem Bösewicht gewünscht. Die Auflösung seiner Identität und die vielen Anspielungen (besonders auf einen der alten Filme) sind für mich die Höhepunkte des Films.

Ein paar Logiklöcher und nicht nachvollziehbare Entscheidungen bleiben, schmälern das Filmerlebniss meiner Meinung nach aber nicht.

Ich orakele also mal, wer die erste Neuverfilmung mochte, wird auch hier auf seine Kosten kommen, muss sich aber auf noch mehr Krachbumm und mehr Lens-Flair einstellen.

Ach ja, der Film war in 3D. Sich über den 3D Boom aufzuregen ist mittlerweile genauso langweilig und überflüssig wie 3D selbst. Die Effekte waren OK, bereichern den Film aber nicht im geringsten. Wer ihn in good old 2D sieht, verpasst gar nichts.


4 Antworten auf „Bis zur Unendlichkeit …!“


  1. Gravatar Icon 1 trekkie 15. Mai 2013 um 8:56 Uhr

    Jup klingt nach Star Trek Fan ist auch Star Trek Fan ;-) und viele Star Trek Fans gefällt der Film nicht so bombastisch! Ich hatte mit der ersten Neuverfilmung das ein oder andere Problem da ich seit TNG Star Trek Fan durch und durch bin. Mittlerweile habe ich mich aber damit abgefunden bzw. habe gelernt das man im Star Trek Universum ruhig mal neue Wege gehen sollte um auch neue Fans zu gewinnen. Das man damit ein paar alte Fans eventuell hin und wieder, hier und da, vor den Kopf stößt, lässt sich halt nicht vermeiden.

  2. Gravatar Icon 2 silentprotagonist 18. Mai 2013 um 11:43 Uhr

    Ne, ich sehe mich eher allgemein als SciFi-Fan. Daher kommt eben ab und zu auch etwas Star Trek um die Ecke, wobei ich viele Serien/Filme aus dem Franchise unglaublich dröge finde. Ich dachte damals bei Babylon 5 schon „Hey, das ist alles, was Star Trek sein will … nur besser.“

  3. Gravatar Icon 3 Meepit 04. Juni 2013 um 11:40 Uhr

    Hm, an Into Darkness hatte ich wohl einfach zu hohe Erwartungen, glaube ich. Beim 2009er Star Trek war ich extrem kritisch, fand ihn dann aber doch echt gut und durch das alternative Universum wurde die Porblematik des „zu anders“ seins meiner Meinung nach auch erstmal gut gelöst. Deshalb bin ich auch direkt ins Preview-Double Feature gerannt, aber war von Into Darkness nicht annährend so angetan. Ich fand es war beim besten Willen kein schlechter Film. Im Gegenteil, für irgendeinen SciFi-Film war er unterhaltend und gut. Aber irgendwie war es kein guter Star Trek in meinen Augen, dafür fand ich die Story einfach zusehr hingepfuscht… ist aber im Endeffekt egal, der Punkt der mich am meisten stört ist, dass ich jetzt wieder mehr Angst vor Episode 7 hab! :D

  4. Gravatar Icon 4 silentprotagonist 07. Juni 2013 um 21:05 Uhr

    Ich hatte nur die Erwartung einen unterhaltsamen Popcorn-Film zu sehen – und da wurde ich natürlich bedient. Ob das jetzt noch Star Trek ist oder nicht, ist mir ehrlich gesagt ziemlich wurscht, da ich, wie oben schonmal gesagt, ST meistens eher öde finde.

    Auch an Star Wars Episode VII gehe ich ziemlich entspannt ran. Ich weiß, die Prequels zu hassen ist so etabliert, dass es schon uncool ist, aber ich hasse sie wirklich wie die Pest. Daher kann es meiner Meinung nach kaum schlimmer werden ;-)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × acht =