Der Super-Dämon im Sex-Schloss!

Hörspiel Zeit!
Mittlerweile ist mein ganzes Auto gefüllt mit Drei Fragezeichen Cds, die mir so manche lange Fahrt in die Schule oder morgens zum Frühdienst erträglicher machen. Jetzt ist aber irgendwie die Luft raus, also sah ich mich nach anderen Hörspielen um. Erste Wahl fiel auf die alten Masters of the Universe Kassetten, von denen ich nun auch etwa 25 Folgen als mp3s besitze, aber während der Suche stieß ich noch auf etwas anderes:

Geisterjäger John Sinclair.

Ursprünglich eine deutsche Groschenroman-Reihe aus den 70′gern, wurden von 1981 bis 1991 ganze 107 Hörspiele produziert, laut Wikipedia neben den drei ???, TKKG und Benjamin Blümchen damit die produktivste Hörspielreihe Deutschlands.

Ein Schulkamerad von mir besaß irgendwann zu Grund- oder Gesamtschulzeiten drei John Sinclair Folgen, an die ich mich aber nur noch rudimentär erinnern kann. Aber der Name ist hängen geblieben und ich war sehr gespannt, in die ersten Folgen reinzuhören.

Und naja, das ist genauso, wie man sich die Hörspielversion von Grusel-Romanen vorstellt. Flache Charaktere, super billige Musik, eine schöne Portion Sexismus, Horrorfilm-Klischees bis zum umfallen, flache Soundeffekte, blöde Dialoge usw. usw.

Will meinen: Es unterhält super und ich musste schon bei der ersten Folge mehrmals im Auto laut auflachen. Die hat auch einen total falschen Titel. Zwar geht es um ein Schloss im Spessart, auf dem Horror mäßige Sachen passieren, da aber alle Rollen von dem Schloss nur als das „Sex Schloss“ sprechen und in eben diesem Schloss der „Super Dämon“ wiederbelebt werden soll, finde ich meinen Titel doch passender.


9 Antworten auf „Der Super-Dämon im Sex-Schloss!“


  1. Gravatar Icon 1 Akai 19. April 2013 um 20:53 Uhr

    Also ich hab mir das ganze ja schon nach den tollen Cover sehr lustig vorgestellt :D
    den Titel mal ganz zu schweigen. Aber Horrorfilmelemente, vorallen ältere werden ja oft erst in unser Jetzt-Zeit zum Klischee, schwer vorzustellen, dass das nicht immer so war, aber egal solange es JETZT unterhält.

  2. Gravatar Icon 2 silentprotagonist 20. April 2013 um 12:30 Uhr

    Ja, das mit den Klischees stimmt. Bei den Vampiren ist es sogar sehr fortschritlich umgesetzt, die laufen nämlich Twilight-mäsig am Tage herum und outen sich nur dadurch, dass sie im Zimmer immer die Vorhänge zuziehen …

  3. Gravatar Icon 3 stay cold 23. April 2013 um 7:36 Uhr

    Wie gerne wäre ich auf dem Sex-Schloss gefangen. Seufz…

  4. Gravatar Icon 4 silentprotagonist 24. April 2013 um 6:58 Uhr

    Ne, überleg dir das nochmal. Da ist alles voll mit Werwölfen, Hexen, dem schwarzen Tod und eben dem Super-Dämon. Klingt also bestimmt lustiger, als es in Wirklichkeit ist.

  5. Gravatar Icon 5 stay cold 25. April 2013 um 10:22 Uhr

    NIEMALS!!!

  6. Gravatar Icon 6 stay cold 26. April 2013 um 11:58 Uhr

    ausserdem: Vielleicht mag ich es ja etwas „ruppiger“?

  7. Gravatar Icon 7 silentprotagonist 26. April 2013 um 20:23 Uhr

    Könnte natürlich sein. Stille Wasser sind ja bekanntlich tief ;-)

  8. Gravatar Icon 8 Sumi 23. Mai 2013 um 21:12 Uhr

    Ich liiiiiebe John Sinclair. Hast du die Folge von der 2000er Edition gehört? Ich befürchte nämlich, dass du eine der ganz alten Versionen gehört hast. Also die hier: http://www.youtube.com/watch?v=dMHRL7k2Qj0
    Hör dir lieber mal das hier an: http://www.amazon.de/Horror-Schloss-Spessart-John-Sinclair-Folge/dp/3785711360 Da wird John Sinclair vom deutschen Sprechen von Pierce Brosnan gesprochen. :) Das sind super Sprecher!
    Und wenn du den Sohn des Lichts satt bist hör Dorian Hunter oder Gabriel Burns. ;)

  9. Gravatar Icon 9 silentprotagonist 23. Mai 2013 um 21:41 Uhr

    Ich höre momentan die Folgen aus den 80′gern. Und das auch ganz bewusst. Sind eben die, die ich als Kind schon gehört habe. Außerdem ist der Trash-Faktor wirklich ein Genuss. Hab soeben wieder für Nachschub gesorgt ^^

    Die 2000er Edition soll aber sehr gut sein, werde ich mir bestimmt auch mal anhören.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− vier = eins