Nice guy finish last!

Habe es in den letzten Tagen geschafft, erstaunlich viel Red Dead Redemption zu spielen. Wie bereits erwähnt, hatte ich mir das Spiel letztes Jahr ausgeliehen und habe es durchgespielt. Jetzt besitze ich aber eine eigene Kopie und dachte mir, ich fange noch mal frisch von Vorne an.
Und da ich beim ersten Mal ein guter Typ mit vollem „Ehre“ Wert war, wollte ich diesmal ein skrupelloses Arschloch spielen. Bei Spielen mit einem strikten Schwarz/Weiss Moralsystem (z.B. Mass Effect etc.) mache ich das öfter so.

Als ich den Plan dann aber in die Tat umsetzen wollte, stand ich vor einem Problem, das ich so nicht erwartet hätte: Es passte einfach nicht zur Hauptfigur. John Marston ist kein skrupelloses Arschloch. Sicher, er hat eine rauhe Vergangenheit und er geht bei der Erreichung seines Ziels über Leichen, aber er ist kein ehrloser Mörder … jedenfalls kam mir dieser Gedanke, während ich seinen Interaktionen mit den anderen Figuren lauschte.
In Mass Effect kann man die Dialoge seinen Handlungen anpassen, d.h. mein Arschloch Charakter redet auch wie ein Arschloch, wenn ich das möchte. Bei Red Dead Redemption sind alle Dialoge geskriptet und so ist John Marston hier immer derselbe John Marston, ein Typ, den ich symphatisch finde wie selten eine Figur aus einem Videospiel in den letzten Jahren. Daher bringe ich es einfach nicht übers Herz, ihn Siedler zu töten, Postkutschen überfallen und Pferde stehlen zu lassen, so amüsant dass sicher auch ist.

Playlist:
The Offspring – Americana
Green Day – Dookie
Iron Maiden – Seventh Son of a Seventh Son


0 Antworten auf „Nice guy finish last!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − = eins