52 Games: #8 Stadt


Final Fantasy XIII

Da der Nachfolger Final Fantasy XIII-2 (je öfter man das ausschreibt, desto dämlicher wird es) unlängst erschienen ist, häufen sich die Stimmen, die dem ersten Teil der Final Fantasy Saga auf der aktuellen Konsolengeneration bescheinigen, vieles gut und richtig gemacht zu haben. Das sah vor 1 1/2 Jahren noch anders aus, ist aber ein bekanntes Phänomen, immerhin gibt es sogar Menschen, die den 12. Teil der Serie verteidigen (meiner Meinung nach das größte Schnarchfest das Square-Enix je produziert hat.)

Sicherlich hat Final Fantasy XIII auch gute Seiten, aber (ein verdammt großes aber, also eher so: ABER ), es hat einen fatal flaw, wie es im Englischen so schön heißt: Keine Städte.

„Ey,“ werden jetzt manche sagen „es gibt sehr wohl Städte ey, in denen man rummlaufen kann ey.“
Theoretisch richtig. Es gibt urbane Gegenden, in denen tendenziell mehr NPCs als sonstwo rummlaufen und man könnte dies als Städte bezeichnen … wenn diese nicht dieselben schlauchartigen Levels mit vorbestimmten Wegen wären, aus denen auch der gesamte Rest des Spiels besteht. Und dass ist einfach nicht dass, was ich meine, wenn ich von Städten in Japano-Rollenspielen rede.

In einer Diskussion zu dem Thema auf GameFaqs hatte das ein User mal sehr gut zusammengefasst. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr und kann ihn daher nur aus dem Gedächtnis wiedergeben und dabei gleichzeitig noch etwas ausschmücken:

Als die Shinra Corp in Final Fantasy VII die Haltesäule zerstört und die höheren Ebenen auf die Slums von Sector 7 fallen, hat mich das wirklich getroffen. Ich kannte die Menschen die dort lebten. Ich habe mit ihnen gesprochen, wusste ihre Namen, ich war in ihren Häusern und habe in ihren kleinen Läden etwas gekauft. Ich hatte eine Verbindung zu diesen NPCs und ihr Tod war mir daher nicht egal.

Wenn in Final Fantasy XIII Cocoon abzustürzen droht, lässt mich das total kalt. Ich habe keine Verbindung zu dieser Welt, die nach allem was ich weis aus großen Tunneln und schlauchartigen Wegen besteht. Cocoons Schicksal interessiert mich nicht die Bohne. It has no Life. It has no Soul. It has no Townz.

52 Games is still the brainchild of the cool dudes and dudettes at Zockwork Orange


4 Antworten auf „52 Games: #8 Stadt“


  1. Gravatar Icon 1 staR-Kron 31. März 2012 um 16:22 Uhr

    ich will dein T-Shirt haben!

  2. Gravatar Icon 2 silentprotagonist 31. März 2012 um 19:54 Uhr

    Das geht leider nicht, meine Shirts will ich behalten. Ich verrate allerdings gerne, wo du dir auch eins kaufen kannst:

    http://www.3dsupply.de/products/680-weyland-yutani/

    Bitte sehr, bitte gleich ;-)

  3. Gravatar Icon 3 staR-Kron 01. April 2012 um 10:27 Uhr

    Danke für den Tipp :)

  1. 1 [52 Games] Thema 09: Klang » 52 Games » Zockwork Orange Pingback am 03. April 2012 um 6:36 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + vier =